Schröpfen

Das Schröpfen ist ein traditionelles Therapieverfahren, bei dem mit Hilfe von Schröpfköpfen und Wärme an der Hautoberfläche ein Unterdruck erzeugt und die Haut dadurch angesaugt wird. Durch das Ansaugen der Haut wird eine regionale, vermehrte Durchblutung erzeugt, wodurch neben dem Wärmegefühl auch die charakteristische Rötung entsteht.
Man unterscheidet das blutige vom trockenen Schröpfen, sowie die Schröpfmassage. Wird die Haut vor Aufsetzen des Schröpfglases angeritzt, spricht man vom blutigen Schröpfen, da durch den Unterdruck Blut ins Schröpfglas gelangt.
Bei dem Vorgang des trockenen Schröpfen wird das Schröpfglas auf die unverletzte Haut aufgesetzt.
Bei der Schröpfkopfmassage wird ein Schröpfkopf auf die vorher eingeölte Haut aufgesetzt und über die verschiedenen Körperareale bewegt.

Das Anwendungsgebiet ist groß, so können neben Schmerzen auf Müdigkeit und Depressionen
wie auch Bauchbeschwerden und vieles mehr bhandelt werden.

Die Kosten erstattet die Krankenkasse normalerweise nicht.

Öffnungszeiten

Zahnimplantate, Implantologie, Implantate
Montag 8:00 - 11:30 und 16:00 - 18:00
Dienstag 8:00 - 11:30 und 16:00 - 18:00
Mittwoch 8:00 - 11:30
Donnerstag 8:00 - 11:30 und 16:00 - 18:00
Freitag 8:00 - 11:30

News

Hier finden Sie Neuigkeiten aus unserer Praxis und der Zahnmedizin...

→ weitere Informationen